Die direkt gewählte Bundestagsabgeordnete von Berlin-Mitte Frau Dr. Eva Högl (http://www.eva-hoegl.de/) und Frieder Moritz, Geschäftsführer des Jugendhilfeträgers JaKuS (https://www.jakus.org/, zusammen mit der Wohnungswirtschaft Initiator und Entwickler des Wohnführerscheins – https://www.wohnfuehrerschein.de/, der von ihnen freundlicherweise anderen Jugendhilfeträgern, so auch uns zur Verfügung gestellt wurde) waren am 23. August. 2018 in unserem Jugendwohnprojekt WOHNSINN im Moabiter Stephankiez zu Besuch.
Wir sprachen über die sich verschärfende Situation auf dem Wohnungsmarkt und die damit verbundenen Gefahren für Soziale Träger und die soziale Infrastruktur insgesamt.
Ehemalige Betreute aus dem Wohnprojekt WOHNSINN berichteten Frau Högl über ihre monatelange erfolglose Wohnungssuche.
Frau Högl sagte zu, weiterhin die Belange von Mieter*innen und sozialen Trägern im Bundestag zu vertreten. Darüber hinaus erklärte Frau Högl ihre Bereitschaft zur Schirmherrschaft für den Wohnführerschein Jugendhilfe.

Frieder Moritz, JaKuS, Dr. Eva Högl MdB, Wolfram Geisenheyner, Klubheim v.l.